Kunst-Labor in den Ferien

Liebe Eltern, liebe Kinder,

das KUNST-LABOR kann wieder starten.

Wir beginnen gleich in den Februarferien und laden euch hiermit herzlich ein, unter Anleitung eines Künstlers gemeinsam in seinem Atelier zu arbeiten.

Ihr macht in den Ferien ein künstlerisches Praktikum in den Werkstätten und Ateliers verschiedener Erfurter Künstler. Ihr lernt die Ateliers und Werkstätten der Künstler kennen, werdet an den fünf Werkstatttagen bei einem Künstler selbst tätig sein und zeigt die entstandenen Arbeiten in einer Ausstellung. Am Ende des Praktikums erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat.

Alle Kinder und Jugendlichen/Schüler von 10 bis 18 Jahren sind herzlich eingeladen.
Die Künstler sind: Thomas Lindner, Rosmarie Weinlich, Katrin Sengewald und Florian Schmigalle

Die Werkstattarbeit in diesen Ateliers findet vom 11.-15.02.2019 jeweils von 09:00-14:00 Uhr statt.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Alle weiteren Künstler öffnen später ihre Ateliers.

  1. Andreas Bauer: Malerei mit Farben / Öl und großformatigen Bildern, Walzen, Spachteln, Kratzen und mit den Fingern. Die Ergebnisse wirken kräftig und sinnlich.
  2. Thomas Lindner: Mit Metall, Draht, Gips und Ton werden figürliche und abstrakte plastische Objekte geschaffen.
  3. Doreen Reifenberger (Keramik): Es werden individuelle Objekte geformt, die über Negativformen in Gips abgegossen werden. Zu dieser Arbeitsweise gehört viel Ausdauer und Vorstellungskraft.
  4. Britta Schatton: (Filzen) Es wird direkt mit der Hand gearbeitet. Ungesponnene gefärbte Schurwolle, in Kombination mit Seidenstoffen und unterschiedlichen Glasstückchen kommen zum Einsatz. Thema sind Objekte, Hohlkörper und Fantasiewesen. Diese Objekte werden zur Präsentation auch von innen beleuchtet.
  5. Florian Schmigalle: (Holzgestaltung): Es entstehen Holzplastiken. Sie werden entworfen und anschließend aus massivem Holz geschnitzt. Es ist ein kraftvoller Umgang mit Material, was viel Ausdauer erfordert.
  6. Rosmarie Weinlich: (Kunstarchiv/Objektkunst); Es geht um das eigene ICH, was möchte ich, was sind meine Wünsche und Träume? Kleine und große Gegenstände werden gesammelt, untersucht und gezeichnet. Aus diesen Ideen entstehen Objekte aus Draht, zumeist große Fantasiewesen, komisch und sehr eigen. Diese werden mit Folie umwickelt und gesprayt.
  7. Katrin Sengewald: (Druckgraphik): Ich führe in die unterschiedlichen Drucktechniken, wie Hochdruck, Tiefdruck und Schablonengraffiti ein. Wir arbeiten mit Zufällen, Automatismen, lernen den Umgang mit der Druckerpresse und mit der Farbe kennen. Dann erfolgt die Übertragung auf den Druckstock (spiegelverkehrt). Ein serienmäßiger Farbdruck ist möglich. Es erfordert Ausdauer und ermöglicht ein Ein- und Abtauchen in eine Welt, in der man Zeit und Raum vergisst.
  8. Susanna Hanna: (Trickanimation): Die Illusion einer Bewegung, die Aneinanderreihung, das Wandern, Tanzen und Erzählen stehen im Vordergrund. Verschiedene Materialien, z.B. Fundstücken, Basteleien, Zeichnen oder Selbstdarstellung kommen zum Einsatz. Ich vermittle die Techniken des sequenziellen und kreativen Erzählens zur Entwicklung eines Charakters und Zeichnen eines Storyboards, natürlich unter Anleitung und gebe eine Einführung in die Benutzung von Stopp Motion Studio (Tablett, Smartphone).

    Infos:

  • vom 11.-15.02.2019 jeweils von 09:00-14:00 Uhr
  • für Kinder von 10 bis 18 Jahren
  • Anmeldungen erforderlich unter Tel: 0361 6551625 oder
  • E-mail an: grit.becher@erfurt.de
  • das Angebot ist kostenfrei
Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt: