Auf einen Plausch mit Erfurter Kindern

Kinder sind großartig, kreativ in ihrer eigenen Welt, erlauben uns mit ihren immerwährenden Fragen einen neuen Blickwinkel, können uns bisweilen in den Wahnsinn treiben, bringen uns zum Lachen, manchmal auch zum Weinen und sie haben einen ehrlichen und unverstellten Blick in die Welt hinein.

Was Erfurter Kinder für Wünsche haben und welche Zukunftspläne in ihnen schlummern, erzählen sie mir in einer interessanten Plauderei über dies und das.

An einem Donnerstag traf ich Valentin. Er ist 9 Jahre und stolzer Bruder einer großen Schwester. Valentin mag die Schule genauso wie den Sport, liebt sein Zuhause, will aber zukünftig mehr reisen, um die Welt zu entdecken. Damit er all seine fernen Ziele gut im Blick hat, hängt eine große bunte Weltkarte in seinem Zimmer.

Bist Du ein sportlicher Typ?

Ja, ich mache gerne Sport. Früher habe ich Fußball gespielt, aber das wurde mir zu viel. Mit meinem Papa gehe ich gerne surfen. Im Stand Up Paddling bin ich ziemlich gut oder sagen wir mal so, ich falle nicht vom Brett. Ich habe zum Geburtstag ein Kneeboard geschenkt bekommen und nun freue ich mich ganz sehr darauf, wenn ich ab Mai jeden Freitag mit meinen Papa am Nordstrand damit üben werde.

Gibt es für Dich einen Lieblingsort in Erfurt?

Ja, den gibt es: mein Zuhause.

Wie beschreibst Du Erfurt?

Hier stehen viele Häuser, also nicht so wenig wie an der Ostsee. Hier fahren auch mehr Autos rum, als an der Ostsee. In Erfurt gibt es viele schöne Sehenswürdigkeiten, wie der Dom, das Augustinerkloster, der Petersberg oder das Naturkundemuseum und noch viel, viel mehr.

Magst Du die Schule und hast Du ein Lieblingsfach?

Ja, die Schule mag ich sehr, weil man da lernen kann und das macht Spaß. Lieblingsfächer habe ich keine, mir macht einfach alles Spaß.

Würdest Du gern etwas an der Schule ändern?

Also ich würde mir wünschen, dass unser neuer Klassenraum gemacht wird, weil es ziemlich stickig in ihm ist. Und auch die Toiletten in unserer Schule sind nicht besonders schön. Außerdem würde ich ein paar neue Spielgeräte für den Schulhof kaufen. Letztes Jahr haben wir auf dem Schulhof einen Niedrigseilgarten bekommen, der ist zwar cool, aber natürlich wollen alle Kinder dort spielen.

Was würdest Du für Kinder tun, wenn Du Bürgermeister von Erfurt wärst?

Dass es einen schönen Spielplatz gibt, einem wo nicht alles kaputt ist. Ich würde mir auch wünschen, dass auf dem Indianerspielplatz noch mehr gemacht wird, denn den mag ich besonders. Generell wünsche ich mir für die Spielplätze, auf denen ich spiele, auch mal ein paar neue Sachen.

Hast Du schon eine Idee, was Du später vielleicht mal werden willst?

Ja klar, vielleicht Arzt oder Mediziner oder Zahnarzt. Hm, ich glaube ich werde Zahnarzt, ich finde es wichtig, dass die Zähne gesund sind.

Möchtest Du die Welt kennenlernen?

Ja, auf jeden Fall. Ich will unbedingt mal nach Russland, denn darüber habe ich einen Vortrag in der Schule gehalten und fand das sehr spannend. Gerne würde ich mir dort die Tiere anschauen, aber eher im asiatischen Teil von Russland. Mexiko möchte ich ebenso kennenlernen und Venedig sowieso. Also, ich will später, wenn ich größer bin, unbedingt in der Welt umherreisen.

 

Liebe Grüße in den Tag hinein,
Doreen

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf + neun =